NATURSTEIN

Naturstein im Aussenbereich

Broschüre PDF

In den letzten Jahren hat sich der Naturstein zu einem wesentlichen und vor allem unverzichtbaren Baustoff für den Haus- und Gartenbereich entwickelt. Ob mit einer naturrauen oder mit einer nachbehandelten Oberfläche, bei der Vielfalt an Möglichkeiten findet jeder den geeigneten Naturstein.

Da wir als Importeur über weltweite Kontakte im Natursteinwesen besitzen, findet jeder Kunde eine geeignete Lösung für sein Bauprojekt. Wie Sie wissen, gibt es im Naturstein enorm viele Farben und Qualitäten. In diesem Sinne ist es absolut wichtig zu verstehen dass es in der Auswahl von Naturstein nicht nur um einen Preisvergleich geht, sondern um sehr viel mehr.

Die Farben sind bei der Auswahl oft der Hauptfaktor, was absolut logisch ist, da der Stein zum Wohnambiente passen muss und sich harmonisch integrieren sollte. Man sollte jedoch bedenken dass exotische Steine in unseren Gefilden den Wetterbedingungen nicht immer optimal standhalten. Es können Platzstellen und Rissbildungen entstehen. Viele Steine halten den "warm-kalt" Bedingungen unseres Klimas nicht stand. Damit sie nicht in das falsche Material investieren, lassen Sie sich vorerst von uns beraten.

Auf was sollte man beim Kauf von Naturstein achten

  • • Aussehen eines Steines ist nicht gleich Stein
  • • Die Herkunft des Steines und seine Langlebigkeit
  • • Welche Steinqualität für welche Nutzungsart
  • • Auswahl der passenden Nachbehandlung des Steines
  • • Der Preis alleine ist kein Qualitätsargument

 

Stein ist ein Naturprodukt, und somit auf seine Art lebendig und einzigartig

Was sollte man über Naturstein wissen?

Muster zeigen nur das allgemeine Aussehen des Steines. Farbschwankungen, Quarzeinlagerungen, Muscheln, Adern sowie ein späteres Nachrosten sind absolut normal und werden fachtechnisch betrachtet, nicht als Wertminderung eingestuft.

Man muss bedenken dass die Steinplatten aus riesigen Steinbrocken geschnitten werden und es logischerweise zu einigen Abweichungen führen kann. Die Bearbeitung von Natursteinoberflächen kann mit Maschinen, Gerätschaften oder mit Handwerkzeugen erfolgen. Bei Materialien mit spalt- oder bruchrauer Oberfläche ändert man die obere Struktur. Hier sind in der Ebenflächigkeit, sowie der Farbe, einige Unterschiede zu den Mustern und anderen Platten möglich. All diese natürlichen und farblichen Merkmale sind kein Grund für eine Reklamation.

Nach dem Kauf sollte man immer auf eine fachgerechte Verlegung achten. Bei Unklarheiten geben wir gerne Beratung, sowohl für den professionellen Handwerker wie für den Endverbraucher.

 

Steinbehandlung Früher und Heute

Das Aussehen von Naturstein hängt nicht nur vom Material und von der Form ab, sondern vor allen Dingen von der Oberflächenbearbeitung. Steinflächen verändern und entwickeln sich im historischen Verlauf. Während früher erste Steinoberflächen durch Menschenhand mit härteren Steinen bearbeitet wurden, werden sie heute auf industriellen Fertigungsstraßen mit diamantbesetzten Werkzeugen bearbeitet. Nachbesserungen und Kantenbearbeitungen werden jedoch auch heute immer noch mit Handwerkzeugen von früher erledigt. Die Veränderung der Werksteinbearbeitung reicht aus vorgeschichtlicher, bis in die heutige Zeit. Anhand der Werkzeugspuren können für Restaurierungsarbeiten, Arbeitsvorgänge und historische Einordnungen vorgenommen werden.

Der Vielfalt der Steinoberflächenbehandlungen kommt es zugute dass man den Naturstein in sehr vielen Gebieten einsetzen kann, sowohl praktisch als auch farblich.